In den Wind geblasen

Was wäre, wenn wir in Deutschland nicht das EEG hätten und Energieversorger bzw. deren Abnehmer nicht gezwungen wären „Windmüllern“ ihren Strom abzukaufen, sondern allein der Staat die Windkraftanlagen subventionieren würde. Dann würden auch deutsche Anlagenbetreiber den Betreibern der Übertragungsnetze Geld zahlen müssen, damit diese den Strom abnehmen, der zum Empfang der Subventionen berechtigt:

Even if the market value of the power is zero or negative, the subsidies encourage wind power producers to keep churning the megawatts out….You could, as a correspondent put it to me, build a giant toaster in West Texas and be paid by generators to operate it.

Via Marginal Revolution.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s