IEA-Studie wider den klimapolitischen Aktivismus

Eine neue Studie des Londoner Free-Market-Think Tank Institute of Economic Affairs fordert erneut die Protagonisten weitgehender und detailliert geplanter klimapolitischer Maßnahmen des Staates heraus. Die Autoren unterziehen die dem klimapolitischen Aktivismus unterliegenden naturwissenschaftlichen und ökonomischen Prämissen einer genauen Analyse und stellen fest, dass nicht nur mehr Unsicherheiten über Ursachen und Wirkungen des Klimawandels bestehen, sondern auch vergangene, immer wieder in der Öffentlichkeit strapazierte Prognosen und Berichte von Umwelt- und Naturkatastrophen von seiten der Umweltaktivisten fehlerhaft und übertrieben waren.

Zwar leugnen die Autoren der Studie nicht, dass beim gegenwärtigen Stand des Wissens durchaus Gefahren für die Menschheit und ihre wirtschaftliche Entwicklung zu befürchten sind, doch betonen sie, dass aufgrund der enormen Unsicherheiten im Bezug auf Wirkung und Kosten der Klimapolitik ein rationaler Umgang mit den gesellschaftlichen Ressourcen ratsam ist. So dürfte die Flexibilität eines marktwirtschaftlichen Systems deutlich besser für den Umgang mit den Problemen eines sich wandelnden Klimas geeignet sein, als die derzeit so beliebten planwirtschaftlichen Strategien westlicher Regierungen. Allein aus diesem Grund sollte das komplizierte Geflecht von Umweltsteuern, Standards und Subventionen, mit seinen teilweise konfliktären Anreizwirkungen, dringlichst auf den Prüfstand gestellt werden.

Die Studie steht im Volltext beim IEA zum download zur Verfügung. Colin Robinson, einer der Autoren, stellt die Studie in einem Video kurz vor.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s