Teures Öl?

Sicher, der rasch gestiegene Ölpreis belastet die private Haushalte ebenso wie deutsche Unternehmen. Doch bedeutet der hohe Ölpreis tatsächlich nur eine Belastung? Genauso könnte man fragen, ob das rasche weltwirtschaftliche Wachstum vor allem in China und Indien, als wesentliche Ursache des Ölnachfragebooms, tatsächlich schlecht für die Deutschen ist. Ganz im Gegenteil, bedeutet doch ein beschleunigtes wirtschaftliches Wachstum, dass weltweit mehr Güter als vorher hergestellt werden, die in einem globalem Wettbewerb angeboten zunehmend billiger auf die Ladentische kommen. So wundert sich niemand, dass trotz steigender Energiepreise immer billigere und bessere Produkte der Elektronik- und Unterhaltungsindustrie aus Fernost in unseren Geschäften angeboten werden. So hohe Preise für Öl auf dem Weltmarkt bedeuten doch letztlich nur, dass es Verbraucher und Produzenten gibt, die für die Erzeugung wertvoller Produkte bereit sind so hohe Kosten in Kauf zu nehmen. Sind wir Deutschen nicht willig mit dieser Nachfrage zu konkurrieren, weil uns unsere eingefahrenen Konsumgewohnheiten offenbar weniger wert sind, müssen wir uns in Verzicht üben oder nach Alternativen suchen, um in Zukunft sparsamer gut leben zu können. Das hadern mit der hohen Nachfrage nach Öl in anderen Teilen der Welt kann jedoch kaum die richtige Reaktion auf das Problem sein. Viel eher sollte man sich Gedanken machen, wie man der steigenden Nachfrage ein noch stärker steigendes Angebot gegenüberstellen kann. Und hier ist auch die Politik auf den Plan gerufen, schließlich beeinflusst sie mit ihren wirtschafts- und sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen maßgeblich die Investitionsbedingungen bei der Erschließung neuer Energiequellen und Rohstofflagerstätten.

Erinnerung: IUF-Veranstaltung am 16.07.2008 „Was treibt den Ölpreis?“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s