Friedman-Preis geht an venezuelanischen Studentenführer

Yon Goicoechea, der Führer einer venezuelanischen demokratischen Studentenbewegung, hat den diesjährigen, mit 500000 US-$ dotierten Milton-Friedman-Preis des Cato-Institute gewonnen. Grund für die Preisverleihung ist der Einsatz von Yon Goicoechea und der von ihm geführten Bewegung gegen die von Hugo Chavez angestrebten diktatorischen Machtbefugnisse. Der 23-jährige Student stand maßgeblich hinter der Organisation und Artikulation des öffentlichen Widerstands gegen die Versuche einer Erosion von Menschen- und Bürgerrechte in seinem Land, die in der von Chavez beabsichtigten und gescheiterten Verfassungsreform mit dem Ziel nahezu unbegrenzter politischer und wirtschaftlicher Entscheidungsbefugnisse gipfeln sollten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s