Ein teurer Spaß

Das Ziel der Europäischen Union, bis zum Jahr 2020 den Anteil der erneuerbaren Energieträger (EE) am Energiemix von heute rund 5 % auf 15 % zu erhöhen, soll nach einer aktuellen Studie im Auftrag der britischen Regierung für jeden Europäer, ob jung oder alt, pro Jahr zusätzliche Kosten von 38 bis 51 Euro verursachen. Die geschätzten jährlichen Zusatzkosten gegenüber einer Energiemarktentwicklung ohne zusätzliche Fördermaßnahmen für erneuerbare Energieträger werden mit 18,8 und 25,6 Milliarden Euro angegeben, je nachdem, ob ein Szenario zugrunde gelegt wird, indem eine europaweite Standortoptimierung der EE-Anlagen möglich ist oder ob jedes Land seine eigene isolierte Förderstrategie mit der Konzentration auf eine heimische Erzeugung fährt. Die zusätzlichen Vermeidungskosten für eine Tonne Kohlendioxid werden in der Studie auf 49 – 66 Euro geschätzt (ein Emissionsrecht für eine Tonne Kohlendioxid wird an der EEX derzeit zu einem Preis von 24,60 Euro gehandelt).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s