Missmut beim Milchkartell

Endlich rutschen die Milchpreise. Und plötzlich merken die Bauern, dass es mit der Kartelldisziplin ihrer Mitglieder nicht so weit her ist, schließlich vertritt der Bundesverband deutscher Milchviehhalter nur ein Drittel der deutschen Milchproduzenten, kann also auch nur auf dieses Drittel direkt marktmachtbildenden Einfluss nehmen. So lässt der intensive Preiswettbewerb der Milcherzeuger einige Bauern ziemlich dumm aus der Wäsche schauen und verleitet den Bauernverbandspräsidenten zu der selbstentlarvenden Äußerung:

Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner warf den Discountern in der ARD deshalb „Raubtierkapitalismus“ vor. „Hier hat Aldi seine Marktmacht missbraucht“, so Sonnleitner. Die Preissenkung koste einen durchschnittlichen Bauern 7000 Euro pro Jahr. Insgesamt entstehe der Landwirtschaft ein Schaden von 650 Millionen Euro.

Raubtierkapitalismus bedeutet also, dass der Einzelhandel sich bei den günstigsten Milchanbietern eindeckt, so wie Nachbar Schulze sich rühmt das billigste Notebook bei Ebay ersteigert zu haben. Landwirtschaft scheint irgendwie immer eine andere Welt mit anderen Marktgesetzen zu sein. Liegt es vielleicht daran, dass sich die Landwirtschaft so wenig an den Markt, dafür so sehr an Quoten und Subventionen gewöhnt hat? Und irgendwie ist dem Bauernverbandspräsidenten auch entgangen, dass die 7000 Euro pro Bauern und Jahr jetzt in den Taschen von Müller, Meyer, Schmidt liegen geblieben sind, weil die bei Trinkmilch und Milchprodukten sparen. Deutschlands Konsumenten haben einen riesen Spaß die 650 Millionen Euro statt in den Supermarkt ins Kino oder in irgend ein anderes Geschäft zu tragen. Aber natürlich, Herr Sonnenleitner, für diese Erkenntnis sind sie ja auch nicht Chef des Bauernverbandes geworden. Eher fragt man sich, warum die Presse sich dieser Perspektive der jüngsten Milchpreisentwicklung nicht annimmt.

Eine Antwort zu “Missmut beim Milchkartell

  1. Pingback: Brauchen wir eine Milchversicherung? « iuf - freie menschen, freie märkte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s