Sich selbst in die Kollekte greifen

Hans-Werner Sinn in einem FOCUS-Interview über den Schlußverkaufeffekt beim Erdöl und den Selbstbetrug des klimapolitischen Vorreiters:

Umweltschutz finde ich richtig und wichtig. Die EU-Politik kann aber nicht funktionieren, solange andere Länder nicht mitmachen. Den Ausstoß an Kohlendioxid nur in Europa zu drosseln, heißt, weniger fossile Brennstoffe auf den Weltmärkten zu kaufen. Das drückt den Weltmarktpreis und ermöglicht es den Amerikanern, noch mehr Geländewagen zu fahren. Und es subventioniert den chinesischen Aufschwung, der ebenfalls sehr umweltbelastend ist. Kurzum: Die anderen Länder verbrauchen das, was wir einsparen, und jagen es in die Luft.

Viele Menschen denken, bei der europäischen Vorreiterrolle im Umweltschutz sei es ähnlich wie bei einer Kollekte in der Kirche. Wir geben etwas in den Klingelbeutel rein, auch wenn wir wissen, dass andere nichts geben. Aber so ist es nicht. Was wir reingeben, holt der Nächste wieder raus. Der Nettoeffekt ist null.

Eigentlich fassen wir uns selbst in die Kollekte, denn was hierzulande seit Jahren wie eine Einsparung von Treibhausgasemissionen aussieht ist nicht viel mehr als Emissionsexport. Zwar verbucht die Umweltökonomische Gesamtrechnung für das letzte Jahrzehnt inländische Reduktionen von Kohlendioxidemissionen (1995-2004: 912 Mill. t auf 850 Mill. t). Im gleichen Zeitraum verursachte die Herstellung von Konsum-, Investitions- und Exportgütern zusammen einen Anstieg der Emissionen von 1028 Mill. t auf 1037 Mill. t.

2 Antworten zu “Sich selbst in die Kollekte greifen

  1. Inländische Senkung der CO2-Emissionen: 912 Mill t auf 850 Mill. t ergibt eine Einsparung von 62 Mill t., wenn ich micht nicht verrechnet habe.
    Anstieg der Emissionen (Konsum-, Export etc.)
    1028 Mill. t auf 1037 Mill t. im gleichen Zeitraum machen einen Anstieg um 9 Mill t.

    Fassen wir beides zusammen, so ergibt sich eine Senkung um
    62 Mill t. – 9 Mill t. = 53 Mill t, wiederum, wenn ich micht nicht verrechnet habe.

    Wie kommt denn da jetzt Null heraus, wie der Autor behauptet?

    Hat er uns einfach Bilanzposten unterschlagen oder kann er nicht rechnen?

  2. Darf ich sie darauf aufmerksam machen, dass die 850 Mill. t in den 1037 Mill. t bereits enthalten sind. Das eine sind nur die inländischen Emissionen, dass andere ist eine um den Aussenhandelsbeitrag erweiterte Bilanz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s