Put your money where your mouth is!

So lassen sich große Probleme auch angehen. Wer braucht da noch öffentliche Forschungsförderung, deren Prioritäten weniger nach dem Bedarf der Bevölkerung als vielmehr nach dem Gutdünken von Politikern und nicht ganz uneigennützigen Experten gesetzt werden?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s